Ziel der Kinesiologie

Das übergeordnete Ziel der Kinesiologie besteht darin, energetisches Ungleichgewicht in Form von Blockaden zu erkennen und zu lösen.

Die Kinesiologie geht davon aus, dass alles, was der Mensch erlebt als Information in seinen Körperzellen gespeichert ist. Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests können so Eindrücke und Erlebnisse, die bis in die früheste Kindheit zurückreichen, ein Leben lang abgerufen werden. Indem der Körper diese Fähigkeit der Rückbesinnung hat, lassen sich belastende Programmierungen einfach und unmittelbar aus dem Zellgedächtnis entfernen. Das jeweilige Problem wird somit an der Basis bearbeitet, als Folge treten umfassende positive Veränderungen ein.